Ein kleiner Gedanke, der großes bewirkt!

Im Herbst 1994 begleitete Willi Seelhorst den von Albert Pille organisierten Steinfelder Hilfstransport in die Ukraine. Die dort herrschenden, teilweise katastrophalen Zustände, hinterließen bestürtze und nachhaltige Eindrücke. Sie trafen auf Menschen, die zum Teil nicht das Nötigste zum Leben hatten. Auf der anderen Seite waren Sie jedoch angenehm Überrascht über die Herzlichkeit, mit der sie dort empfangen wurde. Dennoch, es fehlte nicht nur Lernmaterial und Kleidung, sondern insbesondere sanitäre Einrichtungen (für 110 Bewohner nur eine Toilette).

Aber auch für uns Selbstverständlichkeiten, wie Waschmaschinen oder Kühlschränke waren gar nicht oder nur defekt vorhanden. Nach dem zweiten Besuch im März 1996 entstand die Idee, gemeinsam mit ihrer Clique, die sich seit der Schulzeit kennen, selbst einen Hilfstransport zu organisieren. Die Freunde (Günter Blömer, Heinz Hackmann, Heinrich Lübbe-gr. Hackmann, Otto Schulte, Willi Seelhorst, Willi Kühling sowie August, Franz und Heinz kl. Holthaus) realisierten mit vielen ehrenamtlichen Helfern ein Sommerfest in der Bokerner Reithalle.

Der Erlös dieser Privatinitiative war für diesen Transport vorgesehen. Ziel war seinerzeit die Internatsschule "Saturzi". Nach diesem Transport, wurde die Hilfsaktion zu einer regelmäßigen Tour. Mit den Jahren kamen durch die guten Beziehungen zur Kirchengemeinde "Peter & Paul" in Lutzk zwei weitere Kinderheime hinzu - darunter auch ein Heim für Gehörlose.

Aus beruflichen und zeitlichen Gründen ist die damailge Gruppe etwas kleiner geworden. Zu den aktiven Organisatoren zählten ab dem Frühjahr 2002 Willi Seelhorst, Willi u. Julia Kühling, Otto u. Maria Schulte, Heinz u. Ulla kl. Holthaus und Heinrich u. Walburga gr. Hackmann.

 

Ab den Sommer 2013 vergrößerte sich die Bokerner-Clique auf insgesamt 20 aktive und zuverlässige Mitglieder. Es waren die fleißigen, ehrenamtliche Freunde, welche uns bereits in den vorherigen Jahren stets bei den vielen Arbeiten geholfen hatten. Ab nun ist die Bokerner-Clique  eine starke Gemeinschaft, nicht nur im Sinne der humanitären Hilfe, sondern auch, wenn es um private Treffen geht.

 

Die Namen aller 20 aktiven Mitglieder der Bokerner-Clique können unter "Über uns, Formation" gelesen werden.

 

 

Ihre Hilfe kommt an!

Helfen Sie mit, dass wir im Sinne der humanitären Hilfe den Kinderheimen weiterhin helfen können!

 

Spendenkonto
Volksbank Lohne Mühlen
BIC: GENODEF1LON
IBAN: DE41 2806 2560 0050 7008 04

 

Erster Kontakt 1994

Wilhelm Seelhorst  begleitete 1994 zum erstenmal einen benachbarten Hilfstransport in die Ukraine und schuf damit den Anreiz - zusammen mit der Bokerner Clique - noch mehr zu helfen. Mit Erfolg!

weiter